戻る

現在のページ : クラシック > 詳細情報

楽譜 - フルート - Introduktion und Polonaise F-dur op. 119

拡大するためにクリックしてくださいIntroduktion und Polonaise F-dur op. 119 - (楽譜)
ご注文 Introduktion und Polonaise F-dur op. 119 閉じる
Introduktion und Polonaise F-dur op. 119 - 表紙
Introduktion und Polonaise F-dur op. 119 - 表紙

¥ 1,606

12月12日以降に発送予定

カートに入れる
インフォメーション 詳細 似た種類の商品 レビュー

Introduktion und Polonaise F-dur op. 119



  • 楽器編成 - Flöte und Klavier (フルートとピアノ)
  • 商品の種類 - Partitur und Stimme(n) (スコアとパート譜セット)楽譜
  • 出版社 -
    Kunzelmann
用語索引
  • di-arezzo カタログ番号 -
    KUNZE02080
  • ページ数 - 24

楽譜データ

  • 記述 -


    Ferdinand Ries (1784 in Bonn geboren, 1838 in Frankfurt am Main gestorben), dem wir einen der ersten authentischen Berichte über Beethoven verdanken, wurde fünfzehnjährig dessen Klavierschüler in Wien und nahm auf Empfehlung des Meisters Kompositionsunterricht bei Johann Georg Albrechtsberger (der wiederum auch Beethovens Lehrer gewesen war!). Ausgedehnte und bisweilen abenteuerliche Konzertreisen führten ihn durch Deutschland, Frankreich, Italien, England, Irland, Schweden und Rußland. Ries genoß als Klaviervirtuose, Komponist und Dirigent hohes Ansehen. Noch 1819 schrieb Beethoven an ihn nach London: „Mein liebes Erzherzoglein Rudolph und ich spielen ebenfalls von Ihnen und er sagt, daß der gewesene Schüler dem Meister Ehre macht." Und Robert Schumann schreibt in der von ihm redigierten „Neuen Zeitschrift für Musik" im Jahre 1835: „Ferdinand Ries, dessen entschiedene Eigentümlichkeit nur eine Beethovensche verdunkeln konnte."|„Introduction et Polonoise (sic!) / pour le / Piano Forte / avec accompagnement d'une / Flüte obligée / composée et dediée / a / Mr. Charles Tesche / par / Ferd. Ries. / op. (hs.) 119" weist das Titelblatt der bei N. Simrock in Bonn und Köln erschienenen (Erst-)Ausgabe aus. Die Verlagsnummer weist - nach O. E. Deutschs Verzeichnis - den Druck in die Jahre 1823/24. Als Einzelstimmen erschienen, ist die Klavierstimme doch so (teils durch zwei übereinander liegende Doppelsysteme) gedruckt, daß das Werk auch für Klavier allein gespielt werden kann. (Die Polonaise heißt in der Klavierstimme auch Polacca, in beiden Stimmen jedenfalls auch Rondo.) Zusätze des Herausgebers, in dessen Besitz sich die originale Vorlage befindet, wurden in der heutzutage üblichen Art (Strichelung, Einklammerung, Fußnoten) kenntlich gemacht.|Als Interpretationshinweis mag ein Zitat über Ries' Klavierspiel angeführt werden, das sich im Jahrgang 1824 der Londoner Zeitschrift „Harmonicon" findet; es heißt da: „ . . . a powerful hand and romantic wildness ... by means of streng contrasts of loud and soft, and a liberal use of the open pedal, together with much novelty and great boldness in his modulations."||Georg Meerwein|

似たような作品を探す :




ディアレッツォがお客様にできること :

楽譜、音楽関連用品のインターネット販売店ディアレッツォでは音楽を楽しむすべての人々を応援しております。在庫の有無 にかかわらずご注文が 可能で、どこよりもリーズナブルな価格で可能な限り早くお届けしております。
カスタマーサービスではすべての質問に日本語で対応しております、ご注文に際し不明な点などございましたらなんなりとお 申し付けください。

この楽譜を購入された方は他にも次のような楽譜を購入されています :

ニュースレター
ヘルプ
楽譜 ピアノ
楽譜 ギター
声楽用クラシック楽譜